schlaglichter
2011-2013
2014-2016

Einige Artikel sind vollständig hinterlegt, zur Ansicht bitte auf das Datum klicken.

balken

Städtepartnerschaft Chodziez - Nottuln: Treffen in Dresden

Resonanz ist jetzt schon groß

Vorbereitungen für das Jubiläumsfest 25 Jahre Partnerschaft im Jahr 2017

Chodziez
Die beiden Komiteevorsitzenden Robert Hülsbusch (l.) und Beata Roguzka (2.v.r.) freuten sich, dass die Nottulner Bürgermeisterin Manuela Mahnke und der Stellvertretende Bürgermeister aus Chodziez, Piotr Witkowski, an der Komiteesitzung in Dresden teilnahmen. Foto: Peter Buddendick

NOTTULN/DRESDEN. Drei Stunden Zeit nahmen sich die Mitglieder der Komitees für Städtepartnerschaft aus Chodziez und Nottuln, um die Planungen für die Feiern zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft voranzutreiben. Vom 3. bis zum 5. Juni 2017 (Pfingsten) wird das Fest in der polnischen Partnerstadt stattfinden.
„Völkerverständigung“ – dies der passende Name des Raumes im Dresdener Jugendgästehaus, in dem die vom Nottulner Komiteevorsitzenden Robert Hülsbusch geleitete gemeinsame Sitzung stattfand. Dabei auch Bürgermeisterin Manuela Mahnke und der stellvertretende Bürgermeister aus Chodziez, Piotr Witkowski. Dass noch einiges an Vorbereitungsarbeit für die Jubiläumsfeier zu leisten ist, darauf wies die Vorsitzende des Komitees aus Chodziez, Beata Roguszka, hin.
Zum 15-jährigen Bestehen der Partnerschaft reisten 2007 mehr als 200 Nottulner nach Polen. Im kommenden Jahr werden es sicher ebenso viele sein. Sie sollen nach einer Nachtfahrt am Samstag, 3. Juni, gegen 9 Uhr in Chodziez begrüßt werden. Nach der Verteilung auf die Quartiere folgt der Besuch der Wirtschaftsmesse, die an diesem Tag in der Partnerstadt stattfindet. Es schließt sich am Nachmittag der Festakt an. Mit einem gemeinsamen Abendessen wird der erste Besuchstag beschlossen.
Am Sonntagvormittag sollen sich verschiedene Arbeitsgruppen treffen, um über Themen, die noch erarbeitet werden, zu diskutieren. Ein Gottesdienst in der Stadtkirche St. Florian wird musikalisch begleitet von verschiedenen Chören, in denen auch Sängerinnen und Sänger aus Nottuln aktiv sein werden. Es wird dieselbe Messe gesungen, die bereits vor fünf Jahren in Nottuln große Beachtung fand. Im Kirchenchor St. Martinus und im Chorus Cantemus werden die Stücke in die Probenarbeit aufgenommen, wie Peter Steil berichtete. Aus beiden Chören werden Mitglieder zum Jubiläum fahren. „Aber auch weitere Interessierte können sich an diese Chöre wenden, an den Proben teilnehmen und in der Jubiläumsmesse mitsingen“, so Steil.
Anschließend treffen sich die beiden Partnerschaftskomitees zur Jubiläumssitzung. Dabei wird es auch um den Partnerschaftsalltag gehen, denn es gilt, das Austauschprogramm 2017/2018 zu planen. Welche Angebote für den Montag, 5. Juni, gemacht werden, ist abhängig vom Termin der Rückreise.
Vier offene Fragen warten noch auf Antworten: die Zahl der offiziellen Vertreter der Gemeinde Nottuln, die Themen der Arbeitsgruppen, die Unterstützung bei der Finanzierung der Jubiläumsveranstaltungen und die Frage, wie Nottulner, die nicht mit einem Verein oder einer Organisation die Fahrt nach Chodziez antreten, vor Ort betreut werden können.
Aus den Nottulner Vereinen gab es bereits viele positive Rückmeldungen bezüglich der Teilnahme an der 25-Jahrfeier. So werden zehn Mitglieder der DLRG (Gastgeber: WOPR) mitfahren. Aus dem MGV Nottuln werden ebenfalls Sänger dabei sein. Der Familienkreis I der Kolpingsfamilie Nottuln, die BMV, die Feuerwehr Nottuln und das Berufskolleg Ahaus werden vertreten sein. Auch aus dem St.-Amand-Komitee werden zwei Mitglieder gemeinsam mit vier oder fünf Gästen aus der französischen Partnerstadt anreisen. Groß vertreten sein werden die Nottulner Schützen, die 25 Teilnehmer angemeldet haben.
Bei einigen Vereinen besteht noch Handlungsbedarf. So möchte der Tennisverein in Chodziez die zuletzt eingeschlafenen Kontakte mit Gleichgesinnten in Nottuln wieder aktivieren. Gleiches gilt für die Pfadfinder und für den Bereich Handball und Fußball. Der Heimatverein Nottuln wartet auf eine Einladung aus Chodziez, und die Nottulner CDU auf Gastgeber. Bei positiver Entwicklung würden auch diese zum Jubiläum mitkommen.
Dabei sein möchte auch Pfarrdechant Norbert Caßens, wenn es die Terminlage zulässt. Mit der Leitung der evangelischen Kirchengemeinde soll ebenfalls bezüglich einer Teilnahme gesprochen werden.
Erste Überlegungen, den Schüleraustausch in diese Zeit zu legen, wurden verworfen. Diese Begegnungen finden zu anderen Terminen im kommenden Jahr statt. In weiteren Bereichen (zum Beispiel Blues-Projekt, DRK, Kunstprojekt, Ausstellung von Bildern von Künstlern aus Chodziez im Rathaus Nottuln) werden mit den Verantwortlichen in den jeweiligen Gemeinden die Gespräche gesucht.
Zwei Termine für das laufende Jahr wurden noch angesprochen: So findet am 11. September ein Lauf über 10 Kilometer zum 100. Unabhängigkeitstag Polens in Chodziez statt. Daran können sich auch interessierte Läuferinnen und Läufer aus Nottuln beteiligen. Und ebenfalls am 11. September kommen zwei Chöre unter der Leitung von Jan Margowski nach Nottuln. Sie fahren am 12. September weiter zu einem internationalen Chorfestival nach Barcelona. Für 15 bis 18 erwachsene Mitglieder werden für diese eine Nacht Quartiere gesucht.

Von Peter Buddendick

Westfälische Nachrichten, 1.Juni 2016

balken